Langzeiterfahrung mit dem Handy CAT S61

Nachdem ich 2 Jahre das CAT S60 hatte, das leider Softwaretechnisch nicht so toll war und durch einen aufgeblähten Akku das Zeitliche segnete (hätte man reparieren können, aber ich wollte auch wenigstens Sicherheitspatches der Software). Bin ich zum Release (ca. 6.2018) direkt auf das CAT S61 umgestiegen.

Das Ende des S60

Technische Daten

BetriebssystemAndroid 8.0
Display5.2″, 1920×1080 Pixel, 16 Mio. Farben, IPS, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas 5
Kamera hinten16.0MP, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/30fps
Kamera vorne8.0MP
SchnittstellenUSB-C 2.0 (OTG), 3.5mm-Klinke, WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 5.0, NFC
SensorenBeschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass, Barometer, Thermometer, Hygrometer, Luftqualitätssensor (VOC)
SoCQualcomm SDM630 Snapdragon 630, 64bit
CPU8x 2.20GHz Cortex-A53
GPUAdreno 508
RAM4GB
Speicher64GB, microSD-Slot (shared, bis 128GB)
NavigationA-GPS, GLONASS, Galileo, QZSS
ModemGSM (0.2Mbps/0.1Mbps), UMTS, LTE Cat 12/13 (600Mbps/150Mbps)
Frequenzbänder2G (850/900/1800/1900), 3G (B1/B2/B4/B5/B8), 4G (B1/B2/B3/B5/B7/B8/B19/B20/B26/B28/B38/B39/B40/B41)
NetzstandardsGPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE-A
Akku4500mAh, fest verbaut
Ladeleistungkeine Angabe (Qualcomm Quick Charge 4.0)
Standby-Zeit888h
Gesprächszeit35h (UMTS)
GehäuseformBarren
GehäusematerialKunststoff (Rückseite), Metall (Rahmen)
Farbeschwarz
Abmessungen163x78x13mm
Gewicht250g
SIM-FormfaktorNano-SIM (1x shared)
BesonderheitenDual-SIM, UKW-Radio, IP68-zertifiziert, MIL-STD-810G-zertifiziert, Wärmebildkamera, Entfernungsmesser, Benachrichtigungs-LED (mehrfarbig)

Erster Eindruck

Erwartungsgemäß in diesem Preisbereich gibt es Anfangs wenig auszusetzen. Die Software ist leider wie beim Vorgänger noch immer etwas wackelig und ab und zu muss man mit Abstützen leben. Gesamt ist es aber durchaus nutzbar und vor allem Stabil. Durch die “Kante” um den Bildschirm muss man sich beim versehentlichen Sturz grade auf ebene Fläche keine Sorgen machen. Auch kann man es mal mit dreckigen Fingern bedienen. Diverse Reinigungsmittel stellen kein Problem für das Gehäuse dar. Sei es Bremsenreiniger oder andere Alkohole, Ich habe das Handy mit allem, was ich gefunden habe gereinigt. Auch nach 2 Jahren kein Problem.

Diverse Sensoren und besondere Ausstattung

VOC Sensor

Der VOC Sensor arbeitet sehr genau und auch nach 2 Jahren ist keine Verschlechterung zu bemerken. Im Vergleich mit anderen Sensoren konnte ich keine Unstimmigkeiten finden. Jedoch ist Hosentaschen und Akku bedingt die Temperaturmessung und auch die Luftfeuchtigkeitsmessung nicht zu gebrauchen. Andere Geräte wie die Atmotube machen das durch Aufladeerkennung deutlich besser.

Wärmebildkamera

Die Flir Kamera wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmal verbessert. (statt 350 °C nun 400 °C im high Modus)

Die Kamera arbeitet zuverlässig und durch die gute Hauptkamera sind schöne Bilder, die man zwischen den 2 Kameras dynamisch umschalten kann möglich.

Auch kann damit die Körpertemperatur gut gemessen werden. Aus gegebenen Anlass: TEMPERATURE
SCREENING OF PEOPLE
.

Distanzmesser

Dieses Ding ist aus gutem Grund beim CAT S62 nicht mehr vorhanden. Sinn so gut wie nicht vorhanden meiner Meinung nach. Auch wenn der Sensor korrekt kalibriert ist, ist es eher ein grobes Schätzeisen als eine Messung. Von daher verwende ich ihn eigentlich so gut wie gar nicht.

Zusatztaste

Wie schon beim Vorgänger gefällt mir die freie Zusatztaste sehr gut. In den Einstellungen unter “Programmierbare Taste” kann zugewiesen werden, was bei kurzem oder langem Druck gemacht werden soll. Perfekt für mich ist z.b. Taschenlampe bei langem Druck. Funktioniert auch bei aktivierter Displaysperre.

Die Entsperren Taste verwende ich eher selten. Doppeldruck auf die Menütaste geht meist einfacher von der Hand. Ist ja doch ein etwas schwereres Handy.

Probleme

Nach 2 Jahren habe ich jedoch schon ein paar kleine, aber je nach Einsatzzweck auch größere Problemchen gefunden.

Gummikappe am Ladestecker

Wie schon beim S60, löst sich nach einiger Zeit der Gummi samt Halteband von der Plastikabdeckung des USB-Ports. Kein großes Problem, da es mit einem Tropfen Sekundenkleber schnell wieder “repariert” ist.

Android Version und Sicherheitsupdates

Es ist zwar eine Verbesserung im Gegensatz zum S60, aber weit weg von Ideal. Das Handy hat natürlich nur Android 9. Ein Update wird es nicht geben.

Bei den Sicherheitsupdates wurde Pünktlich nach 2 Jahren aufgehört. Also 1. August 2020. Weitere Aktualisierungen sind sehr wahrscheinlich nicht zu erwarten. Vor allem da es einen Nachfolger mit dem S62 gibt.

Dual Sim Betrieb

Störender ist, dass das S61 starke Probleme mit dem DualSim betrieb hat. Vor allem, wenn man noch einen WLAN-Hotspot öffnet, bricht entweder die Internetverbindung regelmäßig ab, oder das Handy macht direkt einen soft Reboot. Beides sehr störend.

Auch funktioniert es nicht, beide Sim Karten gemeinsam zu nutzen. Also die Internetverbindung von Sim2 bricht bei jeder SMS und natürlich auch bei Anrufen direkt ab und braucht auch nach dem Anruf mal 5-10 Gedenksekunden um wieder zu funktionieren. Der WLAN-Hotspot lässt sich noch mehr Zeit und es kann passieren, das nach einer SMS mal 1-2 Minuten keine Verbindung möglich ist. Sinnvoller DualSim Betrieb ist somit nicht möglich.

Akku

Wie bei jedem Gerät, das viel verwendet wird, ist der Akku schon merklich gealtert. Länger als einen Tag ist vor allem bei aktiviertem VOC Sensor nicht mehr drinnen. Ist dieser deaktiviert, geht es etwas länger. Auf die locker 2 Tage die ich am Anfang immer gekommen bin, wirds trotzdem schwierig. Dafür darf wirklich nicht viel unter Tage damit gemacht werden. Solange der Akku aber nicht wie beim S60 zu einer Dicken Beule wird, kann ich damit weiterhin gut Leben

Fazit

Auch nach 2 Jahren macht das Handy einen guten Eindruck. Ein paar kleinere Probleme gibt es. Und vor allem, wenn man auf DualSim angewiesen ist sollte man sich woanders umsehen. Wer aber ein robustes Gerät sucht, dass auch im Arbeitsalltag mal Dreckig werden darf und öfter eine Wärmebildkamera braucht, ist damit gut bedient.

Bei dem Preis sollte man jedoch eher in Richtung CAT S62 schielen. Vor allem wegen den Android Updates. Von daher kann das CAT S61 derzeit nicht mehr empfohlen werden.

Liebe Grüße

Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.