Voicemeeter Potato für Streamer

Voicemeeter Software Überblick

Mit dieser Software erstellt man ein virtuelles Mischpult. Es beinhaltet durch die virtuellen Kabel auch gute Routing Funktionen, auf die ich aber nur begrenzt eingehen werde, da diese für das einfachste Setup nicht benötigt werden.

Dies ist eine einfache deutsche Anleitung. Viele weitere Funktionen werden direkt auf der Website https://vb-audio.com/Voicemeeter/potato.htm in Englisch erklärt. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.

Potato ist der größte Ausbau der Software. Damit aber auch der komplizierteste. Ich verwende ihn wegen den Drei virtuellen Inputs. Diese erlauben es mir neben dem Mikrofon (bis zu 5 Stück) auch von 3 Programmen die Lautstärke schnell zu mixen.

Einstellung

Das Bild der VC Homepage verdeutlicht die Konfiguration relativ gut.

Am wichtigsten für das kleine Setup ist der erste Hardwareeingang, die 3 virtuellen Eingänge und wieder der erste Hardwareausgang mit den drei virtuellen Ausgängen. Der Rest ist “nice to have” wird aber in diesem Setup nicht benötigt.

Zuerst wird das Mikrofon und die Ausgänge zu den Kopfhörern und Musikanlage eingestellt:

Bei Hardware Input 1 das Mikrofon auswählen. Ebenso bei A1 die Kopfhörer auswählen und auf A2 die Musikanlage.

Wenn die Kopfhörer/Headset eine eigene Soundkarte haben, gehört also dort diese rein. Die Anlage steckt bei mir an der Internen Realtek Soundkarte.

In Windows stellen wir nun die default Ausgabe auf Voicemeeter Input. Somit kommt jeder Sound eines Programms auf dem ersten virtuellen Input an.

In Programmen wie Discord etc stellen wir nun ein das auf die übrigen 2 Kanälen der Ton ankommt, gleichzeitig Wechseln wir in diesen Programmen das Mikrofon von Standard auf Voicemeeter Output. Wichtig dabei: Wenn der Stream separat sein soll, diesen auf einen der Übrigen Kanäle. Also z.b. Voicemeeter Aux Output stellen.

Zur besseren Übersicht hier die Routing Tabelle, um sich die Ein und Ausgänge leichter zu merken.

Sieht etwas kompliziert aus, ist aber eigentlich ganz einfach. Unter jedem Kanal haben wir den schönen Fader, daneben Buttons von A1 bis B3.

Damit steuern wir die Ausgabe. Also Mikro auf B1 (will man ja nicht selber hören). Die anderen Dinge ungefähr wie oben im Bild. Voicemeeter VAIO auf A1 zu den Kopfhörern und eventuell zur Anlage auf A2. Auch noch auf B2 wenn OBS dort lauscht. Dann werden aber alle Windowssounds auch mit in den Stream übertragen. Will man das vermeiden, einen der anderen Ausgänge im zu streamenden Programm auswählen. Also z.b. das Spiel Escape from Tarkov auf Voicemeeter VAIO3 stellen. Dann hat man für dieses Spiel einen eigenen Regler und überträgt auch nur dieses Spiel.

Einfach mal herumprobieren ist das einfachste. So lernt man schnell wie alles funktioniert.

Da beim Streamen Maus und Tastatur genug zu tun haben, ist ein zusätzliches Eingabegerät zur Steuerung der Regler ein Muss. Durch die MIDI Schnittstelle von Voicemeeter kann einfach jeder USB MIDI Controller verwendet werden. Wichtig dabei ist nur das er gut auf euren Tisch passt und ein paar Fader/Drehregler und Knöpfe bereitstellt. Ich verwende den AKAI LPD8 aber auch Geräte wie der Nano Kontrol2 sollten sich gut eignen. Wichtig ist dabei nur, dass wir keine der tollen Zusatzfeatures wie gute Ableton Live Integration nutzen können, da Voicemeeter auch kein MIDI Ausgangssignal sendet. Die Buttonfarbe und Beleuchtung der Knöpfe muss also der Kontroller selber übernehmen. Auch Displays und anderes bringt uns nichts. Die meisten Kontroller sollten automatisch erkannt werden. Ansonsten Beschreibungsanleitung beachten.

Die Einstellung nehmen wir im Menü MIDI Mapping vor.

Bei MIDI Input Device wählen wir den Kontroller. Wird der Learn Button gedrückt und danach ein Regler oder Knopf am Kontroller betätigt. Steht im Fenster die gesendete MIDI Note. Beim LPD8 will ich auch optisches Feedback. Daher stelle ich in der Mitgelieferten Software den Knopf auf toggle und hier in VoiceMeeter aktiviere ich PTT also Push To Talk. So weiß ich: Solange der Knopf leuchtet ist das Mikro an.

Ist nun alles nach Wunsch eingerichtet, muss noch dafür gesorgt werden, dass Potato immer bei Systemstart läuft. Auch das Restarten der Audio Engine ist empfehlenswert, falls es mal wo hackt. Hier meine Settings

Dies ist das einfachste Setup für Voicemeeter. Will man Filter und anderes wie APO EQ benutzen, muss man alles nochmal mit einem AudioCable rerouten. Aber dafür am besten die offizielle Dokumentation lesen, da die Software wirklich umfangreich ist und sehr viele Funktionen bietet. Im Videobereich ist auch ein gutes Setup für 2 PC Nutzer.

–Wird bald noch erweitert–

HIer die beiden Kontroller:

Liebe Grüße

Simon

One thought on “Voicemeeter Potato für Streamer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.